JHV 2019

1. März 2019 Aus Von Stefan Köbke

Protokoll zur Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TVM am 27.2.2019

Der 1. Vorsitzende Herr Robert Fuchs eröffnet die Jahreshauptversammlung 2019 der Tennisabteilung im TV-Heim „Da Nina“ um 20.15 Uhr.

Die Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung erfolgte gemäß Satzung form- und fristgerecht mit Nennung der Tagesordnung über Markgröninger Nachrichten, E-Mail und TA-Homepage.

Es gibt keine Einwände zur vorliegenden Tagesordnung. In der Anwesenheitsliste haben sich 33 Mitglieder eingetragen.

In einer Gedenkminute wird der im vergangenen Jahr verstorbenen Tennismitglieder gedacht.

Das heutige Protokoll wird von der kommissarischen Schriftführerin Regine Köbke erstellt, die es dann auf die Homepage stellt. Die Schriftführerin Simone Albrecht hat aus persönlichen Gründen dieses Amt niedergelegt.

Herr Robert Fuchs bedankt sich zunächst bei allen Mitgliedern im Ausschuss für die gute Zusammenarbeit.

Herr Fuchs verweist auf drei Veranstaltungen des TVM: Anturnen, Altpapierversammlung, Abturnen; hierbei soll jede Abteilung im TVM zwei Helfer stellen. Aus den Einnahmen der Altpapiersammlung erhält die Tennisabteilung einen Zuschuss zu den Ballkosten.

Die Jugendarbeit beider Tennisabteilungen des TVM und FVM harmonisiert sehr gut, dank unseres Trainers Timo Wieland und unserer Jugendsportwartin Meike Lakowitz. Herr Fuchs überreicht Meike den Anerkennungspreis vom WTB für gute Jugendarbeit.

Ausgezeichnet für besondere Verdienste wird auch unser Kassier Herr Ulrich Flaig mit der Ehrennadel des WTB. Von der TA erhält er zusätzlich einen Essensgutschein für unermüdlichen Einsatz.

Die Diskussion zwecks erforderlicher Platzzusammenführungen am Schäferweg gegenüber Stadtverwaltung, Gemeinderat und dem Stadtverband für Sport laufen weiter.

Auch der Gedanke „ein Tennis“ in Markgröningen, eine sinnvolle Fusion der Hauptvereine TVM, FVM und Sportverein URI; Gespräche mit den Hauptvorständen sind im Gange.

Das Richten der Tennisplätze wird wieder gemeinsam stattfinden, d.h. TVM und FVM richten alle 10 Plätze. Information wann die Arbeitseinsätze stattfinden erfolgt durch die Markgröninger Nachrichten, E-Mail und Homepage.

Die vor zwei Jahren beschlossene Umlage von Euro 25.- jährlich auf 3 Jahre für aktive Erwachsene ist ausschließlich für die erforderliche Gesamtsanierung der fünf Plätze gedacht. Sollte dies nicht erfolgen, wird die Umlage zurückgezahlt. Für die Platzsanierung liegen bereits zwei Angebote vor, ein Angebot fehlt noch.  Frühester Termin für die Sanierung ist 2021; Finanzplanung (Eigenanteil, Spenden) sieht gut aus; WLSB-Zuschuss bis zu 30% muss beantragt werden.

Herr Fuchs verweist nochmals auf das Einhängeverfahren. Jedes Mitglied hat ein Namensschild, mit dem er sich auf der Einhängetafel vor Spielbeginn einhängen muss. Wichtig für Jugendliche, die das 18. Lebensjahr erreicht haben: beim Kassier ein neues andersfarbiges Namenschild für Erwachsene (blau oder rot) kostenlos anfordern.

Zum Thema Datenschutz in unserem Verein: Auf unserer Homepage verweisen wir in unserer Datenschutzerklärung mit einem Link auf eine zusammenfassende Erklärung vom WTB, die für alle dem WTB angeschlossenen Vereine gilt.

Das im Juni 2018 durchgeführte Sommerfest war ein großer Erfolg und findet 2019 am 27. Juli mit den Mixed-Vereinsmeisterschaften statt.

Der Picasso-Pokal „Prominente aus Kunst, Wirtschaft und Politik, spielen gegen den Rest der Welt“ findet am 3. August 2019 zum 31. Mal statt.

Die Grünanlagen rings um die Tennisplätze wurden von der Stadt bestens geschnitten. Ein Mülltonnenplatz wurde errichtet, die defekte Beleuchtung des Werbeschilds soll gerichtet werden.

Gratulation an folgende Abteilungsjubilare:

Mitgliedschaft 40 Jahre: Hans-Jörg Kirchner, Konrad Reutter

Mitgliedschaft 35 Jahre: Gudrun Riesenberg, Jens Haug, Matthias Wohlleber

Große runde Geburtstage:

80 Jahre: Jutta Riel, Heide Flegel, Hans Frey

75 Jahre: Karin Frey, Hans Bayha, Ulrich Flaig, Dieter Bormann, Karlheinz Fischer

60 Jahre: Bärbel Hahn, Susanne Frank

Herr Robert Fuchs überreicht Herrn Dietfried Baar die WTB-Ehrennadel für ehrenamtliche Tätigkeiten in unserem Verein, Hauptverein und Abteilung, Ausschuss oder auch Stadtverband.

Bericht des technischen Leiters Christoph Bayha

Positive Resonanz bei den gemeinsamen Arbeitseinsätzen; geplant sind wieder vorbereitende Arbeiten vor dem 1. Arbeitseinsatz. Beginn eventuell Mitte März, je nach Wetterlage.

Bericht des Sportwarts Tobias Kauderer

Aus sportlichen Gründen besteht weiter Bedarf an allen 10 Plätzen

2018 waren folgende Mannschaften gemeldet: Herren 50/1, Herren 50/2, Herren 40, Herren 30, Herren 1, Herren 2, Damen, Damen 40, Damen 50, Herren 70
Aufstieg in die nächsthöhere Klasse: Herren 50/1, Herren 1

Meisterschaften gemäß dem Motto: 1+1=Eins (TVM und FVM zusammen)

2019 sind gemeldet: Herren 50/1, Herren 50/2, Herren 50/3, Herren 40, Herren 30, Herren 1, Herren 2, Damen, Damen 50, Gemsen

Folien (Planung der Verbandsrunde, Meisterschaften) auf der TA-Homepage.

Bericht des Jugendsportwarts Meike Lakowitz:

2018 waren dem WTB 5 Jugendmannschaften gemeldet (Junioren, Juniorinnen, Knaben, U12, Minis U10 KF). Die Knabenmannschaft ist in die nächsthöhere Klasse aufgestiegen.

Erfolgreiche Veranstaltungen: ein Vorbereitungsturnier, die Aktion „Bring a friend“, freies Training der Jugendlichen im Sommer 2mal in der Woche, Schnuppertraining; durch diese Aktionen konnten neue Jugendliche für den Tennissport gewonnen werden.

Für 2019 sind dem WTB 5 Jugendmannschaften (Junioren, Juniorinnen, U12, U10 Midcourt und Minis) gemeldet.

Die Jugendvereinsmeisterschaften waren ein voller Erfolg, sie wurden an 2 Tagen auf beiden Anlagen ausgetragen; die Teilnehmerzahl ist mit 30 Kindern in all den Jahren nahezu konstant; freitagabends findet dann ein großes Abschlussfest statt.

Ihr Dank gilt dem Trainerteam um Timo Wieland, den helfenden Händen bei den Jugendvereinsmeisterschaften, den vielen Eltern, die unterstützen.

Für die viele Arbeit als Jugendsportwart wäre eine zusätzlich helfende Unterstützung wünschenswert.

Bericht des Kassiers Ulrich Flaig

Die Kasse kann mit einem kleinen Gewinn abschließen: Kosten von Trainingsausgaben, Platzwartung, stehen Einnahmen von Trainingsgeldern, Spenden, nicht geleisteten Arbeitsstunden, Mitgliedsbeiträge gegenüber. Das aktuelle Abteilungsvermögen beläuft sich auf circa 30000.-Euro.

Bei der Platzwartung hatten wir in diesem Jahr einen höheren Wasserverbrauch, der Schaden war in einer Zuleitung vom Platz 1, musste erst lokalisiert werden und konnte dann von der Firma Lubatsch behoben werden.

Der aktuelle Mitgliederstand: 192 Mitglieder/ 13 passiv;
neu eingetreten sind: 22 Mitglieder (5 Erwachsene, 17 Jugendliche)
14 Austritte

Änderungen bei Bankverbindungen, email bitte mitteilen.

Ausdruck für das Belegwesen kann von der TA-Homepage unter Download/Formulare heruntergeladen werden.

Bericht der Kassenprüfer:

Herr Dietfried Baar verliest den Bericht der Kassenprüfer. Bei der lückenlosen Überprüfung der Belege sind alle Rechnungsvorgänge übersichtlich und transparent dargestellt. Der Geldfluss ist nachvollziehbar. Es bestehen keine Beanstandungen.

Entlastung des Kassiers auf Antrag von Herrn Dietfried Baar:
einstimmig, 1 Enthaltung:

Entlastung des gesamten Ausschusses auf Antrag von Herrn Eckhard Heinemann.
Offene Entlastung, alle Ausschussmitglieder zusammen:

Ergebnis: einstimmig, 1 Enthaltung

Wahlen:

Erster Vorstand auf 2 Jahre: Robert Fuchs

Offene Wahl; einstimmig

Kassier auf 2 Jahre: Ulrich Flaig

Offene Wahl; 32 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme

Schriftführer auf 1 Jahr: Regine Köbke

Offene Wahl; einstimmig

Technischer Leiter auf 2 Jahre: Christoph Bayha

Offene Wahl; einstimmig

3 Ausschussmitglieder auf 1 Jahr: Benjamin Hörer, Markus Grötzinger, Jochen Kienzler

Offene Wahl; en bloc; einstimmig

Kassenprüfer auf 1 Jahr: Eva Haug, Dietfried Baar

Offene Wahl; en bloc; einstimmig

Anträge:

Antrag vom Vorstand: Verlängerung der bekannten Umlage von jährlich Euro 25.- für Platzrenovierung um 1 Jahr bis 2020.

Offene Abstimmung: 31 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen

Damit ist der Antrag angenommen.

Weitere Anträge sind nicht eingegangen.

Verschiedenes: TVM JHV 28. März 2019

Renovierung: Vorgabe an Firmen, Dokumentation, Baumaßnahme auch TVM

Ende der Sitzung: 22 Uhr